Rauchgasverfahren

Mittels einer Turbine wird Rauchgas das über eine Nebelfluidmaschine erzeugt wird, in die zu prüfenden Elemente geblasen.

Tritt an einer Stelle Rauchgas aus, ist dies Objektiv ersichtlich und eine mögliche Leckage somit geortet. Dieses Verfahren wird angewendet um Dachfolien ohne Auflastung bzw. die Randanschlüsse zu überprüfen. Systematisch werden auch Ablaufrohre geprüft. Ein visueller Zugang ist jedoch zwingend.